Kennen Sie „Half-Tuck“? … sollten Sie!

Half-Tuck_Qiero-Contentthema_Mood.jpg

Kleiner Styling-Trick mit großer Wirkung

Gab es früher nur die simple Wahl zwischen Bluse/Shirt in die Hose stecken oder darüber tragen, gehen Fashionistas mit dem „Half-Tuck“ seit geraumer Zeit neue Wege – und, was sollen wir sagen:

Es sieht gut aus!

Ein einziger, kleiner Handgriff verwandelt jeden schlichten Look von 08/15 in mega-stylish. Zugegeben, das halb in Hose oder Rock gesteckte Shirt kennen wir schon länger – und weil es sich so hartnäckig hält, hat das „Vorne-rein-hinten-raus-Prinzip“ jetzt endlich einen trendkorrekten Namen: Half-Tuck (= halb eingestecktes Oberteil)!
Der Rest von Shirt & Co hängt locker über den Bund.

Je weiter, desto lässiger …

Tatsächlich sind wir ein bisschen froh, dass im derzeit angesagten 80er-Jahre-Hype nicht gleich der Style „Ganzer-Pulli-in-die-Hose“ zurückgekommen ist, denn wie die Beispiele zeigen, ist der Half-Tuck ein viel schönerer und tragbarer Fashion-Hack – und passt besser in unsere Zeit. Also „stopfen“ wir jetzt nach Shirts und Blusen trendbewusst auch Pullis halb in Hose oder Rock. Für den Half-Tuck eignen sich im Grunde alle Oberteile – besonders stylish wirkt er aber bei Oversized-Stücken. Der Styling-Trick macht den Look dynamisch-sportlich und lässig, gliedert ruck, zuck die Figur, gibt aber vor allem den Blick auf den Hosen- oder Rockbund und damit auf den Gürtel frei. Tja – und da könnten Sie jetzt auch wieder ein Statement setzen …